«

»

Jul 16

17-Jähriger aus Unna schlägt vor Augen der Polizei mit Fahrradschloss auf Bönener (19) ein

Die Katharinentreppe gegenüber des Dortmunder Hauptbahnhofs. (Archivbild RBU)

Er prügelte mit einem Fahrradschloss drauflos. Betrunken war er – allerdings weniger als sein acht Jahre älteres volltrunkenes Opfer.

Einen 17-jährigen Heranwachsenden aus Unna nahmen Bundespolizisten am Sonntagmorgen am Dortmunder Hauptbahnhof fest. Der junge Mann prügelte gegen 8 Uhr an der Katharinentreppe mit einem Fahrradschloss auf einen 25-jährigen Bönener ein; vor den Augen der herbeieilenden Polizisten.

Das Corpus Delicti. (Fotos: Bundespolizei)

Diese trennten die Kontrahenten und brachten beide zur nahen Wache.

Der Atemalkoholtest ergab, dass beide betrunken waren; der Bönener, 1,9 Promille im Blut, „hatte Probleme, die Geschehnisse wiederzugeben“, schildert der Bundespolizeisprecher.

Er wurde  später entlassen. Auf eine ärztliche Behandlung – die Prügel hatten ihm eine Kopfverletzung beigebracht – verzichtete er trotz mehrfacher Angebote, betont die Bundespolizei.

Nach einer erkennungsdienstlichen Behandlung durfte auch der 17-Jährige aus Unna – ein marokkanischer Asylbewerber – die Wache wieder verlassen. Gegen ihn leitete die Bundespolizei ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein.

Quelle: Rundblick Unna

 

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline