«

»

Mrz 16

18-Jähriger verschanzt sich mit Messer im Zimmer, SEK dringt durch Helikopter ein

Die Spezialkräfte nutzten einen Heli, um das Zimmer zu stürmen. (Symbolbild)

Mosbach – Am Mittwochnachmittag um 16 Uhr musste das Spezialkommando im Neckar-Odenwald-Kreis zu einer Flüchtlingsunterkunft ausrücken, um einen 18-Jährigen davor zu bewahren, sich etwas anzutun.

Da der junge Mann afghanischer Herkunft sich in seinem Zimmer eingeschlossen hatte und im Begriff stand, sich mit dem Messer etwas anzutun, rückte die Polizei aus, um die Situation unter Kontrolle zu bekommen.

Spezialkräfte nahmen ihn daraufhin in Gewahrsam, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Vor dem Einsatz, bei dem die Beamten von einem Helikopter aus in sein Zimmer eindrangen, hatte der junge Flüchtling einen Verweis erhalten.

Er sollte die Unterkunft in Mosbach verlassen, weil er einen Einrichtungsgegenstand beschädigt hatte. Da er sich in einem psychischen Ausnahmezustand befand und sich nicht beruhigen ließ, beschloss die Polizei, einzuschreiten.

Der Mann wurde in eine psychiatrische Klinik gebracht.

Fotos: DPA

Quelle: Tag24

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline