«

»

Apr 03

Afghane vergewaltigt Mädchen (15) in seiner Wohnung | nun darf er ins Jugenheim!

Symbolbild

Der illegal eingereiste Wirtschaftsflüchtling vergewaltigte das Mädchen in seiner Wohnung, aus Rummachen wurde brutale Gewalt

Wie die Polizei Celle nun mitteilte, ermittelt sie seit bereits Freitag den 24. März  in einem Fall der Vergewaltigung einer Jugendlichen. Eine 15-Jährige aus dem Landkreis Celle hatte sich am Freitagabend bei der Polizei gemeldet und angegeben, von einem angeblich gleichaltrigen Jugendlichen in seiner Wohnung vergewaltigt worden zu sein.

Frauen sollten sich von arabischen Wirtschaftsflüchtlingen lieber fern halten, sie nehmen sich nicht selten mit Gewalt, was sie freiwillig nicht bekommen

Nach Angaben des Opfers hätten beide gemeinsam den Freitagabend in der Celler Innenstadt verbracht. Anschließend sei es in der Wohnung des Jugendlichen zum Austausch von Zärtlichkeiten gekommen, in dessen Folge der tatverdächtige Afghane Grenzen überschritten habe, so dass es unter Anwendung von Gewalt zum Geschlechtsverkehr gegen den Willen des Opfers gekommen sei.

Der mutmaßliche Täter ist wohl deutlich über 25, nun wurde er in ein Jugendheim gesteckt, dort kann er jederzeit wieder vergewaltigen

Im Verlaufe der unmittelbar darauf eingeleiteten polizeilichen Ermittlungen bestritt der Wirtschaftsmigrant die Gewaltanwendung. Bei dem angeblich 15-Jährigen soll es sich um einen so genannten „unbegleiteten minderjährigen Flüchtling“  aus Afghanistan handeln. In Finnland und in der Schweiz stellte sich jedoch heraus, dass bei über zwei Drittel der angeblichen „Jugendlichen“ das Alter gar nicht stimmte.

Meist sind sie deutlich älter, weit über 30 Jahre mit grauen Bärten, sie schummeln sich bei Kinderheimen und Jugendwohngruppen ein und vergewaltigen immer wieder junge Kinder und Frauen. Fast alle Bundesländer, auch Hessen, verzichten auf medizinische Altersgutachten, die eine Genitalinspektion voraussetzten, deutsche Behörden glauben einfach alles was man ihnen sagt, es muss nur aus dem Mund eines Flüchtlings kommen.

Umso unverständlicher auch die Folge in diesem Fall. Nach der nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Celle wurde der angebliche Jugendliche in die Obhut und Betreuung des Jugendamtes gegeben. Dort kann er nun munter weiter vergewaltigen, denn dort befindet er sich im Umfeld von wirklichen Jugendlichen, die sind allerdings meist deutsch.

Die Ermittlungen in dieser Sache dauern noch an.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline