«

»

Aug 26

Afrikanischer Armutsasylant versucht Kind (13) im Keuning-Park zu vergewaltigen

Brennpunkt Park in symbolhafter Fotomontage

Dortmund. Ein Armutsasylant hat ein 13- Jähriges Mädchen im Dortmunder Brennpunkt Park sexuell attackiert, direkt vor einem Kindergarten! Doch das Mädchen konnte sich wehren und schlimmeres verhindern.

Der Keuning Park ist berüchtigt, hier vagabundieren Junkies und Afrikanische Drogendealer herum. Über 100 Straftaten werden monatlich zur Anzeige gebracht, die Dunkelziffer in der NoGo Area für Deutsche ist weit größer.

Am Samstagmittag den 24. August kam es dann wieder einmal zu einer Sexattacke durch einen der dort zahlreich herumlaufenden Asylanten, die Polizei sucht Zeugen. Besonders perfide: Der Armutsafrikaner machte sich an ein minderjähriges Kind heran.

Ihren ersten eigenen Angaben zufolge war eine 13-Jährige aus Holzwickede gegen 13 Uhr im Park unterwegs. Kurz vor dem Ausgang an der Leopoldstraße, in der Nähe eines dortigen Kindergartens, wurde sie demnach von einem unbekannten Mann aufgehalten und sexuell belästigt. Sie konnte ihn jedoch abdrängen und weglaufen. Der Mann begab sich anschließend wieder in den Park.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die in diesem Bereich etwas Verdächtiges beobachtet haben. Der unbekannte Migrant wird wie folgt beschrieben: dunkelhäutig, ca. 20 Jahre alt, ca. 165 cm groß, dunkle Haare, schlank, bekleidet mit einer dunklen Hose und einem schwarzen T-Shirt.

Zeugenhinweise gehen bitte an den Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline