«

»

Nov 11

Armutsafrikaner attackiert und begrapscht 3 Mädchen sexuell – nicht das erste Mal

Ein schwarzafrikanischer Wirtschaftsflüchtling bei der Festnahme

Heilbronn: Immer wieder begrapschen sogenannte Armutsflüchtlinge aus Afrika und Arabien deutsche Mädchen, oftmals artet das in Vergewaltigungen aus, dies wissen wir seit Silvester 2015 in Köln

Völlig alkoholisiert betrat am Samstagabend ein afrikanischer Armutsfllüchtling einen Lebensmittelmarkt in der Fleiner Straße in Heilbronn. Dort ging er zu drei jungendlichen Mädchen und sprach sie an. Nachdem ihm die 14-, 16- und 18-Jährigen deutlich machten, dass sie sich nicht mit ihm unterhalten wollen, trat er an sie heran und berührte sie unsittlich. Dabei habe er gelacht, wurde der alarmierten Polizei berichtet.

Moslems und Afrikaner vergewaltigen – bezogen auf ihren Bevölkerungsanteil – vielfach häufiger in Gruppen und überfallsartig als die braven Deutschen Bürger – das ist statistisch bewiesen

Nachdem der Mann das Geschäft verlassen hatte fahndete die Polizei nach ihm und traf den 24-Jährigen in der Kaiserstraße an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,8 Promille. Im August war der Mann aus Guinea bereits wegen einer ähnlichen Tat zur Anzeige gebracht worden.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline