«

»

Jun 28

Asylbewerber geht mit Messer auf Polizei los: Beamter schießt!

Wurde der Schuss zurecht abgegeben? In weiteren Ermittlungen muss diese Frage beantwortet werden. (Symbolbild)

Lauchhammer – Ein Polizist hat am Dienstag in einem Asylbewerberheim in Lauchhammer (Oberspreewald-Lausitz) einen 24-jährigen Flüchtling aus dem Tschad mit einem Schuss verletzt.

Beamte seien alarmiert worden, weil der Mann mit einer Holzlatte „alles kurz und klein“ schlage, berichtete das Lagezentrum der Polizei.

Nach dem Eintreffen der Polizisten sei der 24-Jährige mit einem Messer auf sie losgegangen. Daraufhin habe ein Beamter geschossen und ihn an der Schulter verletzt. Der Mann sei von einem Arzt behandelt und in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er weiterhin stationär behandelt wird.

Zum derzeitigen Ermittlungsstand äußerte sich ein Polizeisprecher nicht. Im Laufe des Tages sollen aber Vernehmungen durchgeführt werden.

Ob der Schusswaffengebrauch gerechtfertigt war, sei Teil der Ermittlungen, sagte der Sprecher.

Einen ähnlicher Fall hat sich auch vor knapp zwei Wochen im Berliner Dom zugetragen. Dort soll ein 53-jähriger Österreicher mit einem Messer auf zwei Polizisten losgegangen sein. Daraufhin kam es zur Schussabgabe, seit dem liegt der Mann im Koma.

Allerdings zweifelte die Staatsanwaltschaft an den Aussagen der beiden Polizisten, die als erste vor Ort waren und von denen einer schließlich geschossen hatte, wie TAG24 berichtete. So wird gerätselt, ob der 53-Jährige überhaupt ein Messer in der Hand hatte.

Quelle: Tag24

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline