«

»

Feb 12

Brutale Syrer WG wirft Hund aus Fenster (3. Stock) – TOT ! – Polizei Bayern vertuscht

Credits: Tierrettung Niederbayern

Hundemord: Schon wieder ein niederträchtiger Fall mörderischer  Tierschändung bei dem die Behörden aber auch die Presse sich zu einem Kartell des Schweigens verbündet haben, nur um die Brutalität der arabischen Armutsflüchtlinge nicht an die Öffentlichkeit zu lassen, es stehen bald Landtagswahlen an

Es ist unfassbar,  ein syrischer Armutsflüchtling wirft einen Hund aus dem Fenster, weil er ihn „nervt“ und bringt ihn um. Das arme Tier kämpfte ums Überleben, doch erlag dann den schweren inneren Verletzungen. Der Fall geht zwar durch die Presse, doch der Leser darf die Wahrheit nicht erfahren.

Kein Wort über die Nationalität des Täters, dabei sind seit dem arabischen Massenzustrom permanent Tiere, insbesondere Hunde Opfer massivster Quälereien, sie werden duch die Armutsflüchtlinge einfach totgetreten oder sogar an Weihnachten bei lebendigem Leib verbrannt, das alles nur, weil Hunde wie Schweine als unrein gelten.

Von den vielen sexuell missbrauchten Tieren durch arabische Armutsflüchtlinge, wie z.B. Ponies, ganz zu schweigen.

Zahlreiche Fälle massivster Tierquälereien und sexuellen Attacken an Tieren durch Muslime, Polizei schweigt trotzdem einfach weiter, auch Nachfragen helfen nichts

Nachdem die bayerische Polizei auch nach mehrfachen Presseanfragen permanent lügt und vertuscht, ist der Tierrettung Niederbayern nun der Kragen geplatzt. Sie berichtet nun offen über die syrische Nationalität des arabischen Tierschänders auf Facebook.

Die Tierrettung Niederbayern durchbricht das Kartell der Vertuschung und veröffentlicht die Wahrheit, dabei weist sie ausdrücklich darauf hin, dies nicht zum Zwecke von Hetze zu tun

+++ STRAUBING: HUND WIRD VON EINEN MANN AUS SYRISCHER HERKUNFT BRUTAL AUS DEM DRITTEN STOCK GEWORFEN: TOT! +++

… so oder so ähnlich hätte es wohl die Bild-Zeitung in ihrer Ausgabe zitiert. Vielleicht machen sie das ja auch noch.

Die Passauer Neue Presse hält sich jedoch hier komplett zurück und schreibt nur das allernötigste.

Auch Seitens „Der Welt“ (Alt N24) ist hier nicht viel zu erfahren.

Die Geschichte zu den Geschehnissen.

Wir wurden in der Nacht von Freitag auf Samstag nach Strauing alarmiert, da hier ein Hund aus dem 3. Stock gestürzt sei.
Der Hund erlitt schwerste innere Verletzungen, weshalb wir ihn mit allen unseren Mitteln stabilisierten und in die Tierklinik transportierten, leider verstarb er trotz aller Mühen.

Der Hund stürzte aber nicht von alleine aus dem Fenster. Die Anwesenheit des Hundes in der 3er WG hatte einen aus Syrien stammenden Mitbewohner so in Rage gebracht, dass er diesen kurzerhand aus dem Fenster warf.

Die Polizei war vor Ort und es wurde von den Besitzern Anzeige erstattet.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline