«

»

Mrz 01

Eritreer tritt und bespuckt Polizeibeamte – Das Pöbeln nahm kein Ende | Magdeburg

Symbolbild

Gleich zweimal wurde die Polizei am Donnerstag, den 28.02.2019 aufgrund eines aus Eritrea stammenden jungen Mannes gerufen.

Gegen 17:00 Uhr wurde die Polizei darüber informiert, dass ein junger Mann vor einem auf dem Hasselbachplatz befindlichen Spätshops verhaltensauffällig sei und die dortigen Passanten belästigen würde. Der 25-jährige Mann aus Eritrea wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten aufgefordert sich auszuweisen. Der junge Mann verwehrte sich jedoch, sodass er nach dem Ausweisdokument durchsucht werden musste. Bei der Durchsuchung wehrte sich der junge Mann weiter massiv, beleidigte die Beamten und trat nach diesen. Nach mehreren Tritten in Richtung der Beamten, wurde der 25-jährige Mann zu Boden gebracht und dort weiter durchsucht. In weiterer Folge beleidigte der alkoholisierte 25-Jährige die Beamten wiederholt und begann diese zu bespucken. Zur Durchsetzung eines erteilten Platzverweises wurde der junge Mann zu seiner Wohnanschrift verbracht und nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen.

Gegen 22:30 Uhr wurde die Polizei zu einer körperlichen Auseinandersetzung im Breiten Weg gerufen, bei welcher der 25-jährige erneut, nun als Geschädigter, in Erscheinung getreten ist.

Die eingesetzten Beamten, konnten den 25-jährigen jungen Mann aus Eritrea feststellen, welcher angab, dass er von mehreren Personen geschlagen worden sei.

Durch Zeugen wurde bekannt, dass mindestens drei Personen auf den 25-jährigen Mann einschlugen und traten und dann in die Einsteinstraße und in weiterer Folge in unbekannter Richtung flüchteten.

Jedoch begann der 25-jährige nun erneut die am Ereignisort befindlichen Personen und Beamten zu beleidigen, sodass ihm wiederholt ein Platzverweis ausgesprochen werden musste, welchem er nur sehr widerwillig Folge leistete.

Die Polizei leitete entsprechende Ermittlungsverfahren ein.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline