«

»

Mrz 17

Frau hingerichtet: Ist dieser Afghane der Messermörder von Halle?

Mohammad Suliman N. soll eine Frau hingerichtet haben
Foto: POLIZEI HALLE

Halle – Fünf Tage nach dem bestialischen Messermord im Plattenhochhaus am Florentiner Bogen in Halle jagt die Polizei den mutmaßlichen Killer jetzt öffentlich!

Die Kripo glaubt: Der Afghane Mohammad Suliman N. (24) meuchelte die ebenfalls aus Afghanistan stammende Homa (26) mit dem Messer nieder.

In diesem Hochhaus am Florentiner Ring in Halle wurde die Frau ermordet
In diesem Hochhaus am Florentiner Ring in Halle wurde die Frau ermordet

Die Leiche der Jungen Frau war am 10. März, gegen 12.15 Uhr, von Verwandten in der Wohnung eines Landsmannes entdeckt worden. „Ursächlich für den Tod der Frau waren mehrere Messerstiche“, sagte Polizeisprecher Ralf Karlstedt am Freitag.

Anfänglich hatte die Kripo nach BILD-Informationen einen 33 Jahre alten Afghanen im Visier. Mittlerweile steht jedoch der 24 -jährige Mohammad Suliman N. als Mörder im Verdacht.

Die Kriminaltechnik sicherte Spuren in der Wohnung
Die Kriminaltechnik sicherte Spuren in der Wohnung

Der in Halle lebende Afghane ist seit der bestialischen Bluttat spurlos verschwunden. Wer hat den Mann seit dem 9. März gesehen oder weiß, wo er sich aufhält? Hinweise unter: 0345/ 224 1291.

Ein weiteres Foto des Tatverdächtigen Mohammad Suliman N.
Ein weiteres Foto des Tatverdächtigen Mohammad Suliman N.Foto: POLIZEI HALLE

Polizeisprecher Karlstedt warnt: „Von Versuchen, die Person selbst festzuhalten, wird dringend abgeraten. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass der Mann sich in diesem Fall aggressiv verhalten wird.“

Quelle: BILD

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline