«

»

Mai 03

Geschlagen und zusammengetreten! Fahndung nach brutalem Raubüberfall

Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei sucht dringend nach Zeugen (Symbolbild).

Würzburg – Die Räuber gingen unglaublich brutal vor: In der Innenstadt von Würzburg wurde ein 20-Jähriger überfallen und ausgeraubt.

Der Überfall ereignete sich am Dienstag in den frühen Morgenstunden, wie die Polizei in Unterfranken am Mittwochmorgen mitteilte. Der 20-Jährige war gegen 05.10 Uhr in der Rotkreuzstraße unterwegs, als plötzlich drei oder vier Unbekannte über ihn herfielen.

Die Täter schlugen den jungen Mann „ohne jegliche Vorankündigung nieder und traten auf den am Boden Liegenden ein“, wie ein Polizeisprecher erklärte. Danach nahmen sie ihrem Opfer Mobiltelefon und Geldbeutel ab und flohen.

Der 20-jährige Würzburger erlitt mehrere Kopfverletzungen, die im Krankenhaus behandelt werden mussten. Von den Tätern fehlt jede Spur. Die Polizei fahndet nach ihnen und sucht Zeugen des Überfalls.

Die Angreifer kamen vermutlich aus Richtung Bismarckstraße/Röntgenring. Eine genaue Beschreibung der Gesuchten liegt nicht vor. Mitgeteilt wurde lediglich, dass sie vermutlich zwischen 20 und 30 Jahren alt sind. „Nach Angaben des Geschädigten haben die Täter bei dem Überfall arabisch gesprochen“, heißt es noch in der Mitteilung der Polizei.

Die Kripo Würzburg hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nehmen die Beamten unter der Telefonnummer 09314571732 entgegen.

Fotos: 123RF/TAG24 (Fotomontage)

Quelle: Tag24

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline