«

»

Apr 13

Gruppenvergewaltigung durch Afrikaner: Deutscher Frau Gesicht zerboxt und vergewaltigt

Symbolbild, Credits: Youtube

Schon wieder kam es zu einer brutalen Gruppenvergewaltigung einer Deutschen Frau durch zwei schwarzafrikanische Armutsmigranten aus Guinea | Emsdetten

Die Polizei hat die Ermittlungen nach einem Sexualdelikt aufgenommen, das in der Nacht zum Dienstag den 10.04.2018 in einer städtischen Unterkunft für Asylbewerber verübt worden sein soll. In der Nacht zum Dienstag, gegen 01.00 Uhr, wurden Polizeibeamte zu einer Ruhestörung in dem Gebäude gerufen. Nach mehrfachem Klopfen wurde Beamten die Tür zu der Wohnung geöffnet, aus der unter anderem die Stimme einer Frau zu hören war. In dem Raum befanden zwei 18- und 19-Jährige Männer aus Guinea und eine unbekleidete deutsche 38-jährige Frau. Die Frau wies insbesondere im Gesichtsbereich Verletzungen auf.

Gesicht grün und blau geschlagen – erst nach mehrfachem Klopfen öffneten die betrunkenen Afrikaner die Tür – dahinter war das Wimmern der Frau zu hören

Ein Rettungswagen brachte sie in ein Krankenhaus. Da sich aufgrund der vorgefundenen Umstände der Verdacht auf ein Sexualdelikt ergab, wurden die beiden erheblich unter Alkoholeinfluss stehenden Männer festgenommen und zur Polizeidienststelle gebracht. Den Männern sind Blutproben entnommen worden. Nach den bisherigen Ermittlungen hielten sich die beiden Beschuldigten, die 38-Jährige und zwei weitere Bekannte der Frau am späten Dienstagnachmittag zunächst in einem Park in der Innenstadt auf. In der Zeit zwischen 19.00 Uhr und 20.00 Uhr gingen dann alle fünf Personen in die Wohnung eines der beschuldigten Asylbewerbers. Dort hielten sie sich längere Zeit auf, wobei sie auch Alkohol konsumierten.

Der Umgang mit Armutsflüchtlingen insbesondere in deren Privaträumen kann mitunter tödlich enden – immer wieder unwissende deutsche Opfer der „Märe des armen Bootsflüchtlings“ – sehr oft sind es brutale Straftäter die kommen um hier zu rauben und zu vergewaltigen – Analphabeten

Aus unterschiedlichen Gründen verließen die Bekannten der Frau am späten Abend nacheinander die Wohnung. Nach Angaben der Frau soll es sodann gegen ihren Willen zur Gruppenvergewaltigung durch die Beschuldigten gekommen sein. Die beiden angeblich nur 18 und 19 Jahre alten Afrikaner wurden am Dienstagnachmittag vernommen. Beide bestreiten die Tat. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Münster wurden sie am Mittwoch wegen des dringenden Tatverdachts der Vergewaltigung dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehle gegen die Beschuldigten. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Sexualdelikt, insbesondere zur detaillierten Tatbeteiligung der beiden Männer, dauern derzeit an.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline