«

»

Nov 27

Gruppenvergewaltigung: Polizei fahndet nach zwei Migranten

Mit diesen gezeichneten Fahndungsbildern sucht die Polizei nach den mutmaßlichen Tätern.

Die Polizei in Bremervörde (Landkreis Rotenburg/Wümme) fahndet mit Phantombildern nach zwei mutmaßlichen Vergewaltigern.

Eine 19-Jährige sei am 6. Oktober gegen 21 Uhr in der Straße Huddelberg oder in der Feldstraße von zwei ihr unbekannten Männern nach dem Weg gefragt worden, teilte die Polizei mit. Gemeinsam sei man in einen kleinen, unbeleuchteten Fußweg abgebogen. Einer der beiden habe die Frau plötzlich festgehalten, sein Komplize habe sie vergewaltigt. Anschließend hätten sich die Männer entfernt.

Einer der Gesuchten wird als etwa 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und schlank mit südeuropäischem Erscheinungsbild beschrieben. Er habe kurzes, dunkles Haar und einen Vollbart, dunkle Kleidung und schwarze Lederschuhe getragen. Sein Komplize habe ein ähnliches Erscheinungsbild, aber einen längeren Vollbart und dunkle Turnschuhe getragen. Während der Tat sollen beide akzentfrei Deutsch, aber untereinander in einer anderen Sprache gesprochen haben. Hinweise nimmt die Polizei unter (04761) 994 50 entgegen.

Quelle: ndr

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline