«

»

Aug 03

Kopftuchislamistin bei Bewerbung abgelehnt- nun wird Apotheker durch Özilanwalt und Islamisten bedrängt!

Bild: Mehtap Özkay-Başaran in Fotomontage mit radikal islamistischem Verein. Credits: Facebook

Mit aller Kraft versuchen Türken ihre „Kultur“ in Deutschland zu verbreiten und sie suchen nach geeigneten Opfern. Die türkische Kopftuchfrau in Ganzkörpergewandt bewarb sich in dieser Kluft dreist bei einem Apotheker. Dieser war ehrlich und lehnte ab. Jetzt wird er durch Özil- Anwalt und einen islamistischen Facebook Verein „Mein Herz für Allah“ fertig gemacht, bedrängt und verklagt | Obertshausen, Hessen

Mehtap Özkay-Başaran ist seit vier Jahren PTA und nun auf Suche nach einem weiteren deutschen Opfer. Sie hat starke Verbündete, einen islamistischen Verein und Mesut Özils Anwalt. Ihr Ziel: die Verbreitug und Durchsetzung ihrer Sippe und die Integration der Deutschen, in den Glauben von Allah und Ergogan versteht sich. Dies ist die sogenannte „Verdrängungskultur“ die Moslems seit Jahrzehnten in Deutschland betreiben.

Es ist den Türken und Arabern eigen, dass als einzige Migrationsgruppe in Deutschland bei ihr absolut kein Wille besteht sich irgendartig anzupassen und zu integrieren. Zeugen davon sieht man an jeder Ecke, große Häußer gebaut mit Schwarzgeld und Sozialhilfe – selbstverständlich mit arabischen Säulen – total hässlich, aber egal. Jeder soll wissen wer hier haust.

Apotheker und Team

Die dreiste Islamistin bewarb sich auf ein Stellenangebot der PAM-Apotheke im hessischen Obertshausen. Auf ihre Bewerbung erhielt sie  einen Anruf von dem ehrlichen Apothekeninhaber Hermann Josef Weigand, der ihr -mit Begründung- absagte.

Der Apotheker hätte dies natürlich auch einfacher gekonnt, ohne eine Begründung anzugeben. Aber er war ehrlich und steht zu seiner Meinung, doch die darf er nach Meinung von Özil- Vertretern und den in Deutschland lebenden Türken nicht haben.

Da sie sich nun angeblich „diskriminiert“ fühlte, machte die Pharmazeutisch-technische Assistentin mobil und zeigte ihr wahres Gesicht, natürlich hat sie den Schleier dafür nicht abgenommen, aber die häßliche Fraze offenbarte sie hier auf Facebook, ganz offen:

Doch das ist noch nicht das schlimmste, Türken bombadieren das Facebook und Google Rating ins Bodenlose – Özil Anwalt Fatih Zingal beheizt die Debatte – so könnt ihr den Apothekern helfen, durch ein gutes Rating!

Özil und Erdogan Verehrer – ein Rechtsanwalt für Integrationsverweigerer

Der Erdogan-Anhänger ist ehemaliges Vorstandsmitglied der AKP-nahen Union Europäisch-Türkischer Demokraten Fatih Zingal ist Özil Befürworter und das momentan oberste Jammerkind der Türken. Die Türken hätten es im Gegensatz zu anderen „besonders schwer“, diskrimiert würden sie. Zu keinem Zeitpunkt hört man nur den Ansatz von Selbstkritik. Etwa dass Türken sich abschotten, sie meist nur in der Familie heiraten, allenfalls erlauben sie es Deutschen Frauen zu konvertieren, anders herum fast undenkbar. Sie grenzen sich ab, lassen Kinder nicht zum Unterricht und diskriminieren Deutsche Mädchen wenn sie sich normal anziehen. Überhaupt halten sie die eigene Lebensweise und Religion für meist überlegen.

Dies unterscheidet Türken von anderen Migrantengruppen und es macht sie so unsagbar unbeliebt, denn sie pöbeln herum und stoßen überall an. Wem das nicht gefällt, der wird geshitstormed, wie der arme Apotheker Hermann Josef Weigand. Die Google Rezensionen rutschen derweil ins Bodenlose, Türken vergeben massenhaft einen Stern, beschimpfen den armen Mann als „Rassisten“.

Google Ratings von Türken

Facebook Ratings

 

Bei Facebook sieht der Hass nicht anders aus. Unzählige Türken schreien Diskriminierung und rufen nach dem Özil Anwalt Fatih Zingal. Dem armen Apotheker bleibt nichts anderes als seine Stellungnahme.

„Wir, die Mitarbeiter der PAM-Apotheke und ich, arbeiten nach dem Grundsatz: Alle Menschen sind gleich; gleich welcher Abstammung, Hautfarbe, Religion, Weltanschauung oder sexuellen Ausrichtung“, schreibt Weigand. „Daraus folgt notwendigerweise das Neutralitätsprinzip. Neutralität ist ein striktes Gebot des deutschen Religionsverfassungsrechts und bedeutet einfach religiös-weltanschauliche Unparteilichkeit in einer freien, offenen Gesellschaft. Wir halten uns strikt daran und senden keine Symbolik, welches diesem Prinzip widerspräche. In diesem Team arbeiten Menschen mit unterschiedlichen Lebensläufen und unterschiedlichen Religionen – für jedes Teammitglied gelten diese Grundsätze und das wird in der Zukunft auch so bleiben!“

Kaum Jemand berichtet – wenn doch, vergessen sie den Islamistenverein zu erwähnen

Es ist wieder typisch. Kaum jemand interessiert sich für diesen ungeheuerlichen Vorgang in der Systempresse, nur ganz wenige schreiben darüber, sie vergessen aber zu erwähnen, dass hinter der Kopftuchislamistin ein islamistischer Verein steht.

So könnt ihr helfen: Beendet den Shitstorm und ratet gut

Wer es gut meint mit dem Apotheker, der könnte sich auf seine Facebook Seite begeben und hier die Ratings verbessern, den Shitstorm mal umdrehen, gleiches gilt natürlich für Google.

Der Özil Anwalt, der es sich auf die Fahne geschrieben hat, Integrationsverweigerer in Clanmanier zu unterstützen, hat seinen Facebook Auftritt hier, ebenso der Islamisten Verein „Mein Herz für Allah“ ist auf Facebook nicht ganz inaktiv.

 

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

#Metwo = #Meturk = Türkischer Jammerkasten für integrationsunwillige Moslems und Linksaktivisten

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline