«

»

Okt 18

Lüneburg: Armutsmigrant attackiert Frau und zeigt Geschlechtsteil

Phantombild Polizei Lüneburg

Lüneburg – Schon wieder 25-Jährige von Migrant sexuell attackiert. Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe

Wie seitens der Polizei berichtet ist am Freitag, 11.10.19, gegen 03.00 Uhr, eine 25-Jährige von einem bislang unbekannten Täter in der Planckstraße verfolgt worden. Der Täter hatte zunächst versucht die Frau festzuhalten und seine Hand über ihren Mund gelegt. Die Frau hatte sich jedoch aus dem Griff befreien und den Unbekannten in ein Gespräch verwickeln können. Während des Gesprächs hatte der Täter seine Hose geöffnet und an seinem Geschlechtsteil manipuliert. Er war erst geflüchtet, als die 25-Jährige mit der Polizei drohte.

Exhibitionisten sind gemeingefährlich, oft vergewaltigen sie in der Zukunft, oder sie haben bereits Opfer vergewaltigt

Exhibitionismus gilt als schwere Störung, hier liegen sadistische Triebe zu Grunde, deshalb werden die Täter als hochgefährlich und gestört angesehen. Oftmals sind sie bereits in weitere Gewaltdelikte wie Mord, Vergewaltigung und Tierschänderei verwickelt. Solche Täter errfeuen sich an dem Schrecken und dem Leid der Opfer, nur daran finden sie Gefallen.

Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

– ca. 160 cm groß, – ca. 30 Jahre alt, – von stämmiger Statur, – kurze, dunkle Haare, – drei-Tage-Bart, – sprach gebrochen Deutsch, – trug eine Brille mit schmalen Gläsern, – bekleidet mit einer schwarzen Jacke und einer dunklen Hose.

Mittlerweile wurde durch einen Zeichner eine Phantomzeichnung erstellt. Diese soll den Typus des Täters gut wiedergeben.

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline