«

»

Mai 10

Marokkaner erschießt Frau im Vorbeifahren, als sie ihr Kind abholte | Offenbach

Der tödliche Schuss von Offenbach – offenbar war es eine heimtückische Beziehungstat!

Aus einem grauen Audi A4 heraus soll der Mann (42), ein Marokkaner, kurz vor 19 Uhr einen Schuss auf den geparkten Porsche Panamera der Deutsch-Marokkanerin (44) abgefeuert haben. Den Wagen hatte er zuvor gemietet. Der Schuss durchschlug die Scheibe an der Fahrerseite, traf die Frau.

Gegen Mitternacht wurde der Leichnam der Frau vom Tatort zur Gerichtsmedizin gebracht
Gegen Mitternacht wurde der Leichnam der Frau vom Tatort zur Gerichtsmedizin gebrachtFoto: Jürgen Mahnke

Der Schütze wusste offenbar genau, dass er die 44-Jährige an diesem Ort zu dieser Zeit antreffen würde. BILD erfuhr: Sie wartete im Porsche vor einer Kampfsportschule auf ihr Kind!

Die alarmierten Rettungskräfte kämpften noch um das Leben der Frau, doch sie starb wenig später im Rettungswagen.

Ein einziges Einschussloch ist im Porsche Panamera zu sehen
Ein einziges Einschussloch ist im Porsche Panamera zu sehenFoto: dpa

Der Mann ist weiterhin auf der Flucht – möglich ist, dass er die Waffe weiterhin bei sich trägt! Ob er alleine im Auto saß oder einen Komplizen auf der Beifahrerseite sitzen hatte, wird derzeit ermittelt.

Polizeisprecher Rudi Neu: „Es besteht keine Gefahr, es war eine gezielte Tat.“ Die Tote wird derzeit in der Frankfurter Gerichtsmedizin obduziert.

Der Tatort ist abgesperrt, Notärzte und Polizisten sind im Einsatz
Der Tatort ist abgesperrt, Notärzte und Polizisten sind im EinsatzFoto: Jürgen Mahnke

Quelle: BILD

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline