«

»

Jun 13

Massenvergewaltigung: Migrantenhorde (8!) vergewaltigt 13- Jährige und filmt dabei

Symbolbild

Velbert. Unfassbar! Eine der abartigsten Gruppenvergewaltigungen ereignete sich in Velbert. Die Polizei vertuschte den Fall, bis es anderweitig an die Medien gelangte. Die Armutsflüchtlinge vergewaltigten das Kind zu 8 und filmten die Schandtat.

Es ist wieder soweit. Merkels Wahnsinn hat nun ein weiteres Kindesopfer gekostet. Täglich kommen derartige Meldungen mittlerweile mehrfach herein. Geschehen ist die Tat bereits am 21. April. Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Polizei  Wuppertal wurden angewiesen, den Fall auf gar keinen Fall an die Öffentlichkeit gelangen zu lassen. Nachdem nun die CDU wieder das Sagen im Land hat, wollte man die schlechte Presse auf keinen Fall. Immer wieder werden in NRW die Behörden und selbst die Presse angewiesen, negative Berichterstattung über Migranten zu unterlassen.

Was ist geschehen:

Kind 600  Meter am Boden bis in den Wald geschleift und dann in der Horde vergewaltigt und gefilmt

Die bulgarische Männerhorde belästigte das kleine Kind bereits im Schwimmbad. Als das Mädchen dieses verließ, fiel der Mob über die Kleine her, schleifte sie 600 Meter in ein abgelegenes Gelände, dort vergewaltigten sie die ersten beiden Armutsmigranten, während die übrigen 6 jungen Smartphonemigranten ihr Handy zückten und die Vergewaltigung filmten.

Die ersten Beiden vergewaltigen das Kind, die übrigen 6 Smartphonemigranten filmten die Gruppenvergewaltigung mit dem Handy

Als die ersten Beiden fertig waren, schleiften sie das Kind weiter unter eine Autobahnbrücke, dort fiel die restliche Horde über das arme Mädchen her. Eine Zeugin rettete ihr das Leben.

Kind weitergeschleift unter eine Brücke, dort schändet die restliche Horde (6 Männer) das Kind weiter, eine Passantin rettete dem Kind das Leben

Sechs der Sexualverbrecher befinden sich derweil in Jugendhaft und bekommen nun pädagogische Gespräche, die übrigen Beiden haben sich wohl ins Ausland abgesetzt.

Immer wieder kommt es zu schwersten Gruppenvergewaltigungen, Morden, zu Menschenhandel, Totschlag, Sodomie und zahlreichen anderen Ekelverbrechen durch muslimische und afrikanische Armutsmigranten. Statistisch sind sie nach Landes und Kriminalstatistiken ein Vielfaches krimineller als Deutsche.

Armutsmigranten ein Vielfaches krimineller als Deutsche – die meisten Ekelverbrechen gehen auf ihr Konto seit der massiven Araberflut

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen

Afghanistan: Fünf Männer wegen Gruppenvergewaltigung hingerichtet

 

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline