«

»

Jul 29

Mosambikaner ermordet zwei Mädchen (3 + 6 J.) auf ihrem Wochenendurlaub | Dresden

Symbolbild

Afrikanischer Ehrenmord mitten in Dreden: der Armutsasylant konnte sich mit der Trennung der Ehefrau nicht abfinden, heimtückisch ermordete er seine kleinen Töchter auf dem gemeinsamen Wochenendurlaub

Seit dem Nachmittag befindet sich ein 55-jähriger Mosambikaner in Haft. Er steht in Verdacht, seine beiden Töchter im Alter von drei und sechs Jahren getötet zu haben.

Am frühen Samstagabend hatte sich eine 35-jährige Mosambikanerin an das Polizeirevier Dresden-West gewandt. Ihr ehemaliger Lebenspartner hatte am Samstag die beiden gemeinsamen Kinder betreut, sie aber nicht wie vereinbart bei der Kindesmutter anschließend wieder abgegeben.

Polizeibeamte fuhren daraufhin zur Gorbitzer Wohnung des Kindsvaters. In der Wohnung stellten sie die beiden Mädchen im Alter von drei und sechs Jahren leblos fest. Ein sofort hinzugezogener Arzt konnte nur noch den Tod der Geschwister feststellen.

Die Beamten nahmen den ebenfalls in der Wohnung befindlichen Vater (55) vorläufig fest. Der Mann war zum Zeitpunkt seiner Festnahme stark alkoholisiert.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand gehen die Kriminalisten von einem gewaltsamen Tod der beiden Mädchen aus. Das Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung der Kinder wird für morgen erwartet.

Auf Antrag der Dresdner Staatsanwaltschaft wurde der 55-Jährige heute einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl und setzte ihn in Vollzug.

Immer wieder „Ehrenmorde“ durch Muslime und Afrikaner seit der massiven Araberflut nach Deutschland

Seit der massiven Araberflut nach Deutschland, aber auch schon zuvor, durch die vielen Türken und Albaner, die in Deutschland leben, mussten tausende Frauen und Kinder ihr Leben lassen, der Deutsche Staat kann diese Opfer nicht schützen. Die Täter und Familien leben in einer Parallelwelt und denken gar nicht daran sich deutschen und liberalen Normen zu unterwerfen, selbst wenn nur ein Teil dies versucht, wird er einfach deshalb ermordet. Eine Datenbank die solche Schandtaten dokumentiert ist www.ehrenmord.de .

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

 

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline