«

»

Sep 19

Nach mehrfachem Mord: Berliner Polizei nimmt mutmaßliche IS-Anhänger fest

Den beiden Männern wird vorgeworfen, Kriegsverbrechen begangen zu haben. (Symbolbild)

Berlin – Im Auftrag der Bundesanwaltschaft hat die Berliner Polizei zwei Terrorverdächtige festgenommen, die Anhänger des Islamischen Staats sein sollen, wie RBB berichtet.

Die Bundesanwaltschaft teilte am Dienstag in Karlsruhe mit, dass die Männer bereits dem Haftrichter vorgeführt und in U-Haft genommen wurden. So soll es sich bei den beiden Personen um einen 31-jährigen sowie 19-jährigen Iraker handeln.

Laut Bundesanwaltschaft sollen die beiden irakischen Staatsbürger spätestens im Juni 2014 in der Stadt Mossul der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) beigetreten sein. In ihrem Auftrag sollen sie mehrere Menschen getötet haben.

Wie die B.Z. berichtet, soll der 31-Jährige im Juli 2015 nach Deutschland gereist sein, um Landsmänner anzuwerben, einer von ihnen sollte zu einem Selbstmordattentat überredet werden.

Quelle: Tag24

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline