«

»

Jul 25

Nigerianer vergewaltigt 10 Jähriges Mädchen in Lebacher Wohnung – nun droht ihr HIV

Symbolbild

Saarbrücken. Der 29 Jahre alte Armutsasylant hielt sich als Bekannter in der Wohnung der Familie des 10 Jahre alten Mädchens auf und fiel brutal über das Kind her.

Bereits am 08 Juni gegen 01:00 Uhr überraschte ihn die Mutter des Mädchens im Nebenzimmer, als er an ihrer Tochter sexuelle Handlungen vornahm.

Alle Beteiligten stammen aus Nigeria und wohnen zurzeit in der Landesaufnahmestelle in Lebach.

Der beschuldigte Afrikaner wurde durch die sofort alarmierte Polizei festgenommen. Nachdem die Staatsanwaltschaft Antrag auf Haftbefehl wegen sexuellen Missbrauches gestellt hatte, wurde der Beschuldigte dem Bereitschaftsrichter vorgeführt. Der Untersuchungshaftbefehl wurde verkündet. Der 29 jährige wurde der Justizvollzugsanstalt Saarbrücken überstellt.

Die Ermittlungen werden fortgesetzt. Das Mädchen konnte nach einer ärztlichen Untersuchung wieder in die Obhut seiner Eltern gegeben werden.

Ob sich das Mädchen mit HIV infiziert hat, oder bereits war, ist noch ungeklärt. Ein großteil der Subsahara Afrikaner ist mit der tödlichen Krankheit infiziert.

Immer wieder Gruppenvergewaltigungen, Kindervergewaltigungen, Morde und Totschlag durch Afrikanische und moslemische Armutsmigranten – Statistik belegt die Vergewaltigungs- und Mordkultur – 80% HIV Durchseuchung bei Subsahara Afrikanern

Die nach Deutschland immernoch massenhaft einströmende Araberflut bringt eine ausgeprägte Mord und Vergewaltigungskultur nach Deutschland und Österreich. Die verrohten analphabetischen Afrikaner sind statistisch ein vielfaches krimineller als die Deutsche Bevölkerung, das belegen Landes und Bundeskriminalstatistiken. Zudem bringen die Subsahara- Afrikaner Seuchen mit, insbesondere sind in der Subsahara ganze Regionen mit über 80% mit HIV durchseucht, diese tödliche und unheilbare Sexualkrankheit importieren sie natürlich auch nach Europa.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Afrikanischer Mob bietet Mädchen (12) im Kloster Lehnin Geld für Gruppensex

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline