«

»

Dez 05

Polizei entdeckt afrikanische Migranten in LKW

Die Bundespolizei holte die teilweise unterkühlten Migranten aus dem Auflieger.

Rosenheim – Die Bundespolizei hat am Dienstag in Rosenheim in einem LKW 23 afrikanische Migranten entdeckt.

Die 20 Männer und drei Frauen hatten sich in einem Auflieger auf einem Güterzug versteckt.

„Nachdem die Besatzung eines Bundespolizeihubschraubers die aufgeschlitzte Plane des Sattelaufliegers gesehen hatte, stoppten die Beamten den Güterzug außerplanmäßig am Bahnhof Rosenheim“, teilte die Bundespolizei am Nachmittag mit.

Die Migranten waren offenbar durch die kaputte Plane in das Innere des LKW gelangt, um so unbemerkt nach Deutschland zu reisen.

Die teilweise unterkühlten Personen wurden am Bahnhof von der Bundespolizei versorgt und anschließend auf die Dienststelle gebracht.

Der Zug kam aus Verona und sollte über München nach Köln fahren.

Insgesamt 20 Männer und drei Frauen hatten sich in dem LKW versteckt.
Insgesamt 20 Männer und drei Frauen hatten sich in dem LKW versteckt.

Fotos: Bundespolizei

Quelle: Tag24

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline