«

»

Jun 21

Scheinjugendlicher Afghane vergewaltigt Mädchen in Jugendeinrichtung

Symbolbild

Bensheim | Ein angeblich 17 Jähriger Afghane hat ein Mädchen in einer Jugendeinrichtung vergewaltigt. An seinem Alter bestehen jedoch begründete Zweifel

Ein 17 Jahre alter angeblicher Jugendlicher ist im Laufe des Mittwochs den 20.6. dem Haftrichter in Bensheim wegen des dringenden Tatverdachts, ein gleichaltriges Mädchen vergewaltigt zu haben, vorgeführt worden. Der Ermittlungsrichter ordnete auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt die Untersuchungshaft an. Die Vergewaltigung, die sich am letzten Freitag den 15.6 in einer Inobhutnahmestelle für Jugendliche in Bensheim ereignet hat, wurde der Polizei am Dienstag den 19.6. angezeigt.

Immer wieder werden alte Männer zu Kindern gesteckt, anders als in muslimischen Ländern – ohne strenge Geschlechtertrennung – das nutzen die triebgestauten jungfräulichen Araber schamlos aus und vergewaltigen massiv – denn sie sind ein vielfaches krimineller als Deutsche

Der Araber konnte widerstandslos festgenommen werden. Sowohl der Armutsaraber als auch das Opfer leben in der Einrichtung und sind befreundet. Zwischen ihnen soll es zunächst einvernehmlich zum Austausch von Intimitäten gekommen sein. Der Araber, bei dem es sich um einen unbegleiteten Flüchtling aus Afghanistan handelt, zeigte sich geständig.

Der Mann behauptet jugendlich zu sein, gibt falsche Nationalitäten an, tatsächlich ist er wohl deutlich über 30 Jahre alt, in Hessen ist das aber total egal, dort glaubt man arabischen Armutsflüchtlingen einfach alles, er wurde daher zu Jugendlichen gesteckt, hier konnte er so richtig wüten

Der Armutsmigrant hat damals bei seiner Einreise behauptet jugendlich zu sein, das Alter gab er mit 17 an.  Allerdings stimmt dieses vermutlich nicht, denn über 60% der angeblich unbegleiteten minderjährigen Asylsuchenden (UMA) haben beim Alter dreist gelogen, um sich den Aufenthaltstitel zu erschleichen, aber eben auch, um in die Vorzüge von Sondermaßnahmen zu kommen. Meist sind sie deutlich älter, weit über 30 Jahre mit grauen Bärten, sie schummeln sich bei Kinderheimen und Jugendwohngruppen ein und vergewaltigen immer wieder junge Kinder und Frauen. Fast alle Bundesländer, auch Hessen, verzichten auf medizinische Altersgutachten, die eine Genitalinspektion voraussetzten, deutsche Behörden glauben einfach alles was man ihnen sagt, es muss nur aus dem Mund eines Flüchtlings kommen.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline