«

»

Jul 05

Schwarzafrikanischer Armutsasylant versucht 13 Jährige in Hamburg zu vergewaltigen

Symbolbild

Hamburg. Schon wieder verfolgte ein Armutsmigrant aus Afrika ein Kind und versuchte es brutal zu vergewaltigen. Tägliche Attacken seit der ungebremsten Afrikanerflut.

Die Polizei Hamburg fahndet nach einem bisher unbekannten Armutsafrikaner, der am Samstagabend eine 13-Jährige verfolgt und angegriffen hat. Die weiteren Ermittlungen führt das Fachkommissariat für Sexualdelikte (LKA 42).

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen befand sich die 13-Jährige im Wendehammer der Straße Piependreiherweg, als sie plötzlich von einem unbekannten Afrikaner angehalten und angegriffen wurde. Der Täter habe versucht, sexuelle Handlungen an dem Mädchen vorzunehmen, konnte jedoch aufgrund der Gegenwehr der 13-Jährigen daran gehindert werden.

Das Mädchen wehrte sich so sehr, dass die Vergewaltigung scheiterte, der Asylant flüchtete

Er flüchtete anschließend in unbekannte Richtung.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

– männlich – ca. 20 Jahre alt – ca. 185 cm groß – schwarzafrikanisch – normale Statur – dunkles Haar, kurze Rasta-Zöpfe – dunkle Hose, dunkles T-Shirt

Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zum Täter machen können bzw. verdächtige Beobachtungen zur Tatzeit gemacht haben, sich unter der Hinweisnummer 040/ 4286- 56789 zu melden.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline