«

»

Okt 14

Sindelfingen: Vollbartasylant versucht Frau in Hausflur zu vergewaltigen

Eine Frau wird attackiert. Credits: Youtube

Der Armutsmigrant versuchte eine Frau zu vergewaltigen, die konnte sich gerade noch retten. Die Polizei ermittelt nur wegen sexueller Belästigung

Wegen sexueller Belästigung ermittelt die Kriminalpolizeidirektion des Polizeipräsidiums Ludwigsburg derzeit gegen einen noch unbekannten Täter, der am Sonntag gegen 03.20 Uhr eine 45 Jahre alte Frau in der Pfarrwiesenallee in Sindelfingen sexuell belästigte. Die Frau, die sich zu Fuß von der Bushaltestelle in der Pfarrwiesenallee aus auf dem Heimweg machte, wurde von dem Unbekannten zunächst mehrfach angesprochen und nach Feuer gefragt. Obwohl sie seine Fragen verneinte, kam er hinter ihr her.

Fuß in Tür gestellt, Handy entwendet, gewaltsam geküsst und zwischen die Beine gegriffen

Als sie ihre Wohnanschrift erreicht hatte und die Hauseingangstür aufschloss, erkundigte sich der Täter ein weiteres Mal, ob sie ihm Feuer geben könnte. Wieder verneinte die 45-Jährige und ging in den Hausflur. Plötzlich stellte der Unbekannte seinen Fuß in die Tür, so dass die Frau sie nicht schließen konnte. Anschließend betrat der Täter das Treppenhaus und hielt die Frau an den Armen fest. Es kam zu einem Gerangel zwischen den beiden Personen, währenddessen die Frau den Täter anschrie. Ihr Handy, das sie in einer Hand hielt, entriss er ihr zunächst, gab es ihr dann jedoch wieder zurück. Als er sie dann los ließ, taumelte die Frau nach vorne, worauf der Täter sie küsste und ihr zwischen die Beine griff. Anschließend machte sich der Unbekannte davon.

Dunkle lockige Haare, Vollbart

Er soll zwischen 175 und 180 cm groß und zwischen 25 und 30 Jahren alt sein. Der Täter hat einen Vollbart und dunkle, lockige Haare. Die Frau beschrieb ihn als südländischen Typ. Er trug ein T-Shirt und eine Jeans. Die Kriminalpolizei bitte unter Tel. 07031/13-00 um Hinweise.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline