Schlagwort-Archiv: Leben in Angst und Schrecken

Apr 04

Noch mehr Terroristen auf dem Weg nach Europa?

Rom – Kommen mit einer neuen Flüchtlingswelle weitere gewaltbereite Kämpfer nach Europa? Davor warnte Italiens Innenminister Marco Minniti (61) am Sonntag in einem Interview mit der Tageszeitung „Il Giornale“. Die Terroristen vom so genannten Islamischen Staat (IS) würden sich unter die Flüchtlinge mischen und mit dieser „Tarnung“ unter anderem auf Booten nach Europa kommen. Die …

Weiter lesen »

Mrz 28

30-Jährige auf dem Heimweg sexuell belästigt

Mannheim. Bereits am frühen Sonntagmorgen wurde eine 30-jährige Frau in der Innenstadt auf dem Heimweg Opfer eines sexuellen Übergriffs. Die 30-Jährige war zwischen drei Uhr und vier Uhr im Quadrat S 4 nach einem Discobesuch auf dem Nachhauseweg, als sie plötzlich von einem unbekannten Mann an beiden Armen gepackt und festgehalten wurde. Dabei schob der …

Weiter lesen »

Mrz 27

Asylbewerber soll zwei Frauen vergewaltigt und eine fast ermordet haben

München – Weil er zwei Frauen vergewaltigt und angegriffen haben soll, muss sich ein 28-Jähriger von Montag (9.30 Uhr) an vor dem Münchner Landgericht I verantworten. Der Mann soll laut Anklage zunächst im November 2015 auf eine Frau in Rosenheim losgegangen sein und sie vergewaltigt haben. Rund ein Jahr später habe er eine Joggerin im …

Weiter lesen »

Mrz 27

Frau (31) in Whirlpool vergewaltigt

Weinheim – Das Miramar wurde zuletzt häufiger von sexuellen Übergriffen überschattet. Jetzt haben die Vorfälle ihren traurigen Höhepunkt erreicht. Wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten, soll ein 37-Jähriger eine Frau in einem Whirlpool des beliebten Spaßbades vergewaltigt haben. Der Mann sei im Whirlpool eines Saunabereichs „gegenüber einer Frau übergriffig“ geworden, teilte die Anklagebehörde am …

Weiter lesen »

Mrz 24

Werden Polizisten seit der Flüchtlingswelle häufiger angegriffen?

Stuttgart – Polizisten müssen im Dienst einiges miterleben. Oft werden sie auch selbst Opfer von Gewalttaten. Werden geschlagen, getreten oder bespuckt. In Baden-Württemberg wurden etwa im vergangenen Jahr über 100 Bundespolizisten attackiert. Viele fragen sich: Gibt es heutzutage mehr Angriffe auf Polizisten? „Die Gewaltbereitschaft in unserer Gesellschaft hat allgemein zugenommen“, sagt Harald Vogel von der …

Weiter lesen »

Mrz 20

Bahnhof Neukölln – Station der Rohheit

Der Syrer Firat verachtet Frauen. Und Roma. Litauer auch. Auf Afghanen prügelt er ein. Den Hipstern wiederum ist das egal. Ihnen allen begegnet Firat am S- und U-Bahnhof Neukölln – ein „Nicht-Ort“ in Berlin?   Als Firat am vergangenen Samstag um 16.33 Uhr aus der U 7 steigt, die Strähnen, die ihm in die Stirn …

Weiter lesen »

Mrz 19

Zeugen nach Vergewaltigung in Bad Nauheim gesucht

WETTERAUKREIS  – Einen mutmaßlichen Vergewaltiger sucht derzeit die Polizei in Bad Nauheim. Eine 59-Jährige ging am frühen Sonntagmorgen auf dem Weg zu ihrer Arbeitsstelle durch den Kurpark in Bad Nauheim. In der Nähe eines kleinen Brunnens unweit der Parkstraße hinter den Kolonaden schlug sie nach eigenen Angaben gegen 5.15 Uhr ein Mann von hinten nieder …

Weiter lesen »

Mrz 15

Drei Flüchtlinge stechen auf schlafenden Mitbewohner ein

Erbach – Ein Flüchtling ist in einem Wohnheim in Erbach im Schlaf von drei Männern mit einem Messer attackiert worden. Sie hätten ihm zwei Schnittwunden zugefügt, teilte die Polizei in Darmstadt mit. Der 23-Jährige wurde nach der Attacke seiner Mitbewohner in der Nacht zum Donnerstag in eine Klinik gebracht, Lebensgefahr besteht nicht. Der Grund für …

Weiter lesen »

Mrz 14

Gruppen-Vergewaltigung an Frau (56): „Jeder wollte teilhaben!“

Dessau-Roßlau – Einer von vier Angeklagten im Prozess um die Vergewaltigung einer 56-jährigen Frau hat am Dienstag gestanden. Yonas A. gab die Tat am zweiten Verhandlungstag zu. Das berichtet die „MZ“. Er äußerte sich jedoch nicht zu Beteiligung der anderen Angeklagten. A. sagte: „Jeder wollte teilhaben. Wir waren wie durchgedreht!“ Laut des Berichts schäme er …

Weiter lesen »

Mrz 14

Mann verbrüht Ehefrau mit kochendem Wasser und ersticht sie

Berlin – Ein 45-Jähriger hatte seine 34 Jahre alte Ehefrau in der gemeinsamen Wohnung in Berlin-Wedding mit kochendem Wasser verbrüht und dann durch zwölf Messerstiche umgebracht. Für neun Jahre soll der geständige Mann ins Gefängnis. Für neun Jahre soll der geständige Mann ins Gefängnis. Der Angeklagte sei des Totschlags schuldig, begründete das Landgericht am Montag. …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

Close
Inline
Inline