«

»

Aug 13

Vöhringen Sexuelle Nötigung: Polizei nimmt Verdächtigen fest

Am Sonntag wurde eine 16-Jährige in Vöhringen sexuell angegangen. Die Polizei hat jetzt einen Verdächtigen festgenommen, Foto: Symbolfoto: Julian Leitenstorfer

Eine Jugendliche wurde in Vöhringen in ein Gebüsch gezerrt und bedrängt. Ein 25 Jahre alter Malier wurde nun festgenommen. Den Übergriff streitet er bislang ab

Nur wenige Tage nach dem Übergriff auf eine 16 Jahre alte Jugendliche in Vöhringen hat die Polizei einen dringend Tatverdächtigen festgenommen. Laut Polizei handelt es sich um einen 25 Jahre alten Mann aus Mali, der seit Freitag in Untersuchungshaft sitzt. Dem Asylbewerber wird vorgeworfen, am Sonntag vergangener Woche eine 16-jährige Jugendliche in ein Gebüsch gezerrt und unsittlich berührt zu haben. Der Malier soll versucht haben, die junge Frau sexuell zu nötigen. Nur aufgrund der starken Gegenwehr der Jugendlichen ließ der Mann von ihr ab und flüchtete.

Wie Christian Eckel, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West sagte, ist der Asylbewerber bereits seit Ende 2015 in Deutschland. Der junge Mann, der in einer Gemeinschaftsunterkunft im südlichen Landkreis wohnt, sei bereits mehrfach wegen kleinerer Delikte ins Visier der Fahnder geraten. Zu den genauen Umständen, die die Ermittler letztlich zu dem Tatverdächtigen führten, wollte sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen gestern nicht äußern.

Der Verdächtige selbst streitet bislang ab, etwas mit dem Übergriff auf die 16-Jährige zu tun zu haben. Während der Festnahme hatten die Beamten bei ihm eine Verletzung an der Hand festgestellt, die ihm die Jugendliche zugefügt haben könnte, als diese sich wehrte. Die Wunde sei am Freitag von einem Arzt begutachtet worden. Das Ergebnis der Untersuchung müsse derzeit noch abgewartet werden, so Eckel. Auch eine Auswertung der Spuren, die Ermittler der Kriminalpolizei Neu-Ulm am Tatort aufgenommen hatten, stehe noch aus.

Wie berichtet, war die junge Frau am Sonntagabend von einem zunächst unbekannten Radfahrer in der Lindenstraße nahe dem Thaler Weg angesprochen worden, als sie dort auf zwei Bekannte wartete. Der Mann war der Jugendlichen bereits zuvor auf einem Fußweg entlang der Bahnlinie von Bellenberg nach Vöhringen aufgefallen. In Vöhringen ging er die junge Frau schließlich an und versuchte sie sexuell zu nötigen. Die Jugendliche wurde dabei leicht verletzt. Der Angreifer ließ erst von seinem Opfer ab, als dieses sich heftig wehrte.

Ein Anwohner, der auf die Rufe und Schreie der Jugendlichen aufmerksam geworden sei, habe sich nach Auskunft von Eckel sofort um die junge Frau gekümmert. Der Täter sei zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits geflüchtet gewesen. Gemeinsam mit anderen Bewohnern aus der Nachbarschaft haben sich die Anwohner gleich nach der Tat auf die Suche nach dem Mann gemacht. Diese blieb allerdings erfolglos.

Auch Hinweise aus der Bevölkerung haben laut Eckel zu keiner heißen Spur geführt. Die Polizei hatte am Tag nach der versuchten sexuellen Nötigung eine Beschreibung des Täters veröffentlicht. Gesucht wurde ein dunkelhäutiger, etwa 25 Jahre alter Mann mit schwarzen Haaren und schlanker Figur. „Eine Handvoll“ Hinweise seien daraufhin bei den Ermittlern eingegangen – zum jetzigen Verdächtigen brachten die Beamten diese allerdings nicht.

Am Donnerstag gelang der Neu-Ulmer Kripo schließlich die Ermittlung eines Tatverdächtigen. Der 25-Jährige wurde festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen der Ermittlungsrichterin am Memminger Amtsgericht vorgeführt. Diese bestätigte den dringenden Tatverdacht und erließ einen Untersuchungshaftbefehl.


Sexuelle Nötigung: Polizei nimmt Verdächtigen fest – weiter lesen auf Augsburger-Allgemeine: http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Sexuelle-Noetigung-Polizei-nimmt-Verdaechtigen-fest-id42371626.html

Quelle: Augsburger Allgemeine

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline