«

»

Aug 26

Vollbartasylant zeigt kleinen Kindern sein Geschlechtsteil auf Spielplatz Ulm

Symbolbild

Ein Armutsasylant wird wegen exhibitionistischer Handlungen gesucht. Oftmals sind diese Täter schwer gestört und begehen weitere schwerste Sexualstraftaten. Die Presse berichtet bislang nichts

Ulm. Gegen 16.30 Uhr soll sich der Täter laut Erkenntnissen der Polizei auf einem Spielplatz im Rieslingweg entblößt haben. Nachdem das die Kinder erkannt hatten, seien sie sofort weggerannt. Der Täter sei in Richtung Schule/Weinbergweg geflüchtet. Der Mann soll etwa 1,80 Meter groß sein, kurze schwarze Haare und einen dunklen Vollbart tragen. Bekleidet sei er mit einer grauen Jeans und einem dunkelblauen T-Shirt gewesen. Die Jeans sei an den Knien durchlöchert. Außerdem habe er eine auffällige Sonnenbrille mit neongrünem Gestell und dunkelblaue Sneakers getragen. Der Mann habe gebrochen Englisch geredet.

Exhibitionisten sind gemeingefährlich, oft vergewaltigen sie in der Zukunft, oder sie haben bereits Opfer vergewaltigt

Exhibitionismus gilt als schwere Störung, hier liegen sadistische Triebe zu Grunde, deshalb werden die Täter als hochgefährlich und gestört angesehen. Oftmals sind sie bereits in weitere Gewaltdelikte wie Mord, Vergewaltigung und Tierschänderei verwickelt. Solche Täter erfrfeuen sich an dem Schrecken und dem Leid der Opfer, nur daran finden sie Gefallen.

Die Polizei suchte nach dem Mann, konnte ihn aber nicht mehr antreffen. Sie hofft unter der Telefon-Nr. 0731/1880 auf Zeugenhinweise und fragt: – Wer kennt den Verdächtigen? – Wer hat den Verdächtigen am Sonntagmittag im Bereich Rieslingweg, Weinbergweg, Stifterweg gesehen? Wer kann sonstige Hinweise geben?

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline