«

»

Jun 17

Zwickau: Ärger zwischen Bürgern und Asylanten- Massenschlägerei vor McDonald’s

Vier Syrer wurden vor McDonald’s an Oskar-Arnold-Straße in Zwickau festgenommenFoto: privat

Mehrere junge Männer sitzen oder knien vor einem McDonald’s-Restaurant in Zwickau, einige von ihnen wurden von der Polizei fixiert und festgehalten.

Zwickau (Sachsen) – Massenschlägerei zwischen Syrern und Deutschen Sonntagnacht vor einem McDonald’s-Schnellrestaurant in Zwickau. Die traurige Bilanz: zwei Schwer- und vier Leichtverletzte.

„Meine Mitarbeiter waren verstört angesichts der gewaltigen Brutalität“, sagte Restaurantbetreiber Marcus Klink (39) zu BILD.

Sonntagmorgen gegen 2.50 Uhr eskalierte ein Streit zwischen Ausländern und Deutschen. „Es gab zunächst eine verbale Auseinandersetzung, woraufhin die Ausländer, überwiegend Syrer, die Deutschen attackierten“, erklärte ein Polizeisprecher.

Bei der Massenschlägerei ging die Eingangstür zu Bruch
Bei der Massenschlägerei ging die Eingangstür zu BruchFoto: privat

Marcus Klink, der in der Region fünf McDonalds-Restaurants betreibt: „Meine Mitarbeiter sahen, wie sich ein Deutscher und ein Ausländer zunächst im Restaurant gestritten haben.“ Dann sei es plötzlich zu Handgreiflichkeiten zwischen beiden gekommen.

Die Schlägerei verlagerte sich nach Zeugenberichten nach draußen. Dabei ging noch die Scheibe der Eingangstür zu Bruch. Insgesamt sollen bis zu 20 Personen an der Schlägerei beteiligt gewesen sein, einige von ihnen seien noch vor Eintreffen der Polizei getürmt.

Die zerstörte Eingangstür der Zwickauer McDonalds-Filiale
Die zerstörte Eingangstür der Zwickauer McDonald’s-Filiale Foto: privat

Laut Polizei habe es „nur“ elf Beteiligte gegeben, vier Syrer seien vorläufig festgenommen worden, würden derzeit noch verhört. Waffen kamen ersten Informationen zufolge nicht zum Einsatz.

Bei den Schwerverletzten handelt es sich um einen deutschen und einen syrischen Mann.

Quelle: BILD

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline