Kategorienarchiv: Enteignung

Sep 16

Ulm: Pöbel- Syrer schmeissen Flaschen auf fahrende Autos- Völlig grundlos!

Merkels Gäste halten sich oftmals nicht an die Spielregen, die da heißen: Soziales Mitaeinander und Achtung vor dem Nächsten. Mutwillig warfen diese beiden Armutsmigranten mit Glasflaschen in den Verkehr Völlig daneben verhielten sich am Sonntag gegen 01.00 Uhr zwei junge herumpöbelnde Syrer in der Ulmer Friedrich-Ebert-Straße, berichtet die Polizei Ulm. Einem Mitarbeiter des Kommunalen Ordnungsdienstes …

Weiter lesen »

Sep 11

Krimineller Armutsasylant hehlt Smartphone vor Bundespolizist – dann gehts rund!

Bad Nauheim. Diese kriminellen Sozialmigranten versuchten ihr Geschäft neben dem Falschen zu machen. Ein mutiger Bundespolizist in zivil griff hart durch- vieles geht zu Bruch Bad Nauheim: In einer Schneiderei in der Bahnhofsallee erschien am Samstag den 7.9. gegen 11.15 Uhr ein Armutsmigrant und bot ein gebrauchtes I-Phone zum Verkauf an. Ein zufällig privat anwesender …

Weiter lesen »

Aug 29

Kuscheljustiz: Armutsasylant zündet 2. Asylheim an weil er freigelassen wurde!

Marbach. Unfassbar. Ein Armutsafrikaner verursachte 2018 einen Brandstiftungsschaden von 450.000 Euro, weil er sofort wieder freigelassen wurde, zündete er einfach das nächste Asylheim an. Jetzt macht er einen auf Psycho… und bekommt ein 350 Euro pro Tag Luxushotel mit Vollversorgung – doch es kommt noch dicker! Von wegen Nazis zünden Asylantenheime an. Das schaffen die …

Weiter lesen »

Aug 27

Ohne Armutsasylanten (-55 Milliard.) bräuchten wir keine Vermögenssteuer (+10 M.)

* Ifw hier klicken ** TSG in der RP

Aug 21

Armutsasyl kostet 55 Milliarden Euro pro Jahr, Soli weg für alle nur 9 Milliarden!

* Ifw hier klicken ** Gesetzentwurf ** Statista Quelle: Truth24.net Helfen Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Aug 18

Die Flüchtlingskosten sind ein deutsches Tabuthema

Deutschland hat sich in der Aufnahme von Flüchtlingen äusserst grossherzig gezeigt. Wie es mit der «Willkommenskultur» weitergeht, ist jedoch ungewiss. Die Kosten drücken gewaltig. Die deutschen Wahlkämpfer gehen wie auf Stelzen durch das Land. Sie reden und versprechen dieses und jenes, doch die Flüchtlingskrise, welche die Menschen seit zwei Jahren umtreibt und nach allen Umfragen …

Weiter lesen »

Aug 16

Pro Asyl lobt Merkels neue Zuwanderungspläne- Armutsasylanten willkommen!

Nichts gehört? Pro Asyl lobte heute die Pläne Merkels massenhaft neue Armutsafrikaner in Deutschland aufzunehmen und die Seenotschleppung wieder anzukurbeln ausdrücklich. Das DLF Interview blieb fast unbemerkt! Bereits am Freitag hatte die Buntland- Kanzlerin in diktatorischer Manier die Wiedereinsetzung der Seenotschleppung und damit die massive Zuwanderung von Armutsafrikanern in das Deutsche Sozial und Gesundheitssystem gefordert. …

Weiter lesen »

Aug 04

Staatsanwaltschaft verfolgt lieber die Meinungsfreiheit statt moslemische Mörder

Am Mittwoch vertuschte die Staatsanwaltschaf Stuttgart den bestialischen Mord an einem jungen Deutschen mit einem Samuraischwert. Erst Videos und Bilder von Zeugen zwangen die Behörden die Nationalität preiszugeben. Es war natürlich wieder ein illegaler Armutsasylant. Das geht der Behörde gegen den Strich. Nun versucht sie mit einer Lüge gegen die Meinungsfreiheit vorzugehen und derartige „Whistleblower“, …

Weiter lesen »

Jul 21

Kriminelle Armutsflüchtlinge kosten Bonn 17- Millionen Euro Wachdienst pro Jahr

Die Stadt Bonn will den Sicherheitsdienst für Flüchtlings- und Obdachlosenunterkünfte neu ausschreiben, das hat der Bau- und Vergabeausschuss beschlossen. Unterkünfte dürfen aus Brandschutzgründen nicht ohne Wachdienst betrieben werden. Hauptsächlich wird ein neues Unternehmen für das kommende Jahr gesucht, aber mit einer Option auf Verlängerung auf insgesamt vier Jahre. Das wird insgesamt etwa 17 Millionen Euro …

Weiter lesen »

Jul 09

30 Asylanten in Hotel für 455000 Euro/Jahr- nun gibts Luxus Neubauwohnungen

Rund 455000 Euro gibt das Amt Achterwehr jährlich für die Flüchtlingsunterbringung aus. Knapp die Hälfte der Kosten verursacht alleine der Falkenhof in Brux, den man zu Hochzeiten teuer gemietet hat. Zum 31. Januar 2020 läuft der Vertrag aus. Jetzt wird nach Alternativen für die 30 Bewohner gesucht. Um die Menschen unterzubringen, will das Amt neu …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

Close
Inline
Inline