Kategorienarchiv: Antisemitismus

Nov 16

Noch mehr Islam: Seehofer will Moscheen in Deutschland mit Millionen fördern

Horst Seehofer will Moscheen in Deutschland mit sieben Millionen Euro fördern. Ziel sei die Stärkung des „Zusammenhalts“, sagt der Innenminister. Hoffentlich spielt er nicht den konservativen muslimischen Verbänden in die Hände. Der Satz klang sehr bestimmt. Kurz nach der Regierungsbildung im März 2018 erklärte der frisch ernannte Innenminister Horst Seehofer (CSU), dass zwar Muslime hierzulande …

Weiter lesen »

Okt 22

Iranischer Pöbelperser wirft Flaschen und zeigt Hiltlergruß auf Polizeiwache | Hagen

Immer wieder kommt die häßliche Judenhass- Fratze bei moslemischen Armutsasylanten zum Vorschein, seit 2015 müssen sich die Juden in Deutschland deshalb wieder fürchten. Weil ein 45-jähriger Hagener gestern Abend den 21. Oktober am Hagener Hauptbahnhof erst mit leeren Flaschen um sich geworfen haben soll, wurde er zur Bundespolizei gebracht. Als er die Wache wieder verlassen …

Weiter lesen »

Okt 14

Oberhausen: Nazi- Marokkaner gröhlt „Heil Hitler“ und pöbelt mit Hitlergruß

Unfassbare Pöbel- Szenen spielten sich am Sterkrader Bahnhof am Sonntag Morgen ab, dabei wurde ein Deutscher, der den Hitlergruß unterbinden wollte attackiert und beinahe vom einfahrenden Zug erfasst! Ein Marokkaner (39) fiel am Samstagmorgen (12. Oktober) um 8.50 Uhr im Sterkrader Bahnhof auf, weil er einen Hitlergruß ausführte und Reisende beleidigte und belästigte. Viele Moslems …

Weiter lesen »

Sep 04

Syrer begrapscht demente- Rollatoromi und kommt wegen Erinnerungslücken frei!

Ein 35-Jähriger Mann aus Dießen landet vor Gericht, weil er einer 85-Jährigen unter die Arme gegriffen hat, als sie stürzte. So entscheidet das Augsburger Amtsgericht. „Unvorstellbar“ und „absurd“ nannte ein 35-jähriger Angeklagter den Vorwurf, er solle an Weihnachten 2018 eine 85-jährige Frau in Dießen sexuell genötigt haben. Jetzt musste sich der Syrer deswegen vor dem …

Weiter lesen »

Jun 27

Marokkaner bespuckt im Hamburger Rathaus zwei Männer jüdischen Glaubens

Ein 45-Jähriger hat im Besucherbereich des Hamburger Rathauses zwei Männer jüdischen Glaubens bespuckt. Der Marokkaner habe dies noch während des Einschreitens eines herbeigerufenen Polizisten wiederholt, wie die Polizei in der Hansestadt am Freitag mitteilte. Er bespuckte und bedrohte auch die Einsatzkräfte, diese drohten daher den Einsatz von Pfefferspray an und bändigten ihn mit Handschellen und …

Weiter lesen »

Jan 26

Asylantengewalt in Deutschland: US-Bloggerin zeigt „Leine des Grauens“ vor Kanzleramt!

Haben Sie es mitbekommen? Vielleicht ja nicht. Wir sind auch nur zufällig bei Twitter über eine Meldung darauf gestoßen, dass am vergangenen Samstag, den 19. Januar 2019,  – unbeachtet von den meisten etablierten deutschen Medien – eine spektakuläre Aktion vor dem Kanzleramt in Berlin stattgefunden hat. Amerikanische Bloggerin berichtet von Aktion vor Kanzleramt Berichtet hat …

Weiter lesen »

Jan 17

Kippa-Affäre: Jude wegen Volksverhetzung verurteilt

Hannover – Es sollte ein Zeichen gegen Antisemitismus sein. Anfang Mai 2018 zogen 600 Menschen beim „Kippa Walk“ durch die Innenstadt. Am Steintor eskalierte die Situation. Mit Sätzen wie „Juden ins Gas“, „Kopf abschneiden“ und „Nimm die scheiß Mütze ab“ soll eine Gruppe offenbar ausländischer Jugendlicher die Kippa-Träger beschimpft haben. Der jüdische Teilnehmer Dan M. …

Weiter lesen »

Dez 28

Aufgedeckt: So verkaufen Flüchtlinge ihre Ausweise auf Facebook Flohmarkt

Auf Facebook floriert ein riesiger Ausweis-Flohmarkt. Die große Flüchtlingsstrom im Jahr 2015 ist zwar versiebt, dennoch kommen auch weiterhin Tausende Flüchtlinge nach Europa. Viele von ihnen sitzen in der Türkei fest und warten auf ihren Weg nach Österreich, Deutschland oder Schweden. Wie jetzt aufgedeckt wurde, kaufen sich viele Migranten dabei Reisedokumente mit Aufenthaltstitel. Der illegale …

Weiter lesen »

Okt 29

Nach Gürtel-Attacke auf Kippa-Träger: Syrer (19) akzeptiert Urteil

Berlin – Im Fall der Gürtel-Attacke gegen einen Kippa tragenden Israeli in Berlin, die weltweit für Empörung sorgte, hat der verurteilte Syrer (19) seine Berufung zurückgenommen. Damit sei die Entscheidung rechtskräftig, bestätigte ein Gerichtssprecher der DPA am Montag. Das Amtsgericht Tiergarten hatte gegen den 19-Jährigen unter anderem einen Arrest von vier Wochen verhängt. Der für …

Weiter lesen »

Sep 19

Aus Judenhass: Freundliches Gespräch eskaliert zu Attacke

Frankfurt – Mitten in der Mainmetropole soll es zu einer judenfeindlichen Attacke gekommen sein. Ein 20-Jähriger wurde nachts um 4 Uhr in der Nähe der Hauptwache von zwei Männern angegriffen. „Aufgrund der Aussage des Opfers gehen wir von einer antisemitischen Attacke aus“, sagte eine Polizeisprecherin am Sonntagabend. Zuvor hatte die Bild-Zeitung über den Vorfall vom …

Weiter lesen »

Ältere Beiträge «

Close
Inline
Inline