Kategorienarchiv: Araberclan

Mai 25

Mord mit Baseballschläger möglicherweise wegen Kredits

Berlin. Rivalisierende arabische Großfamilien, Immobiliengeschäfte und ein angeblich nicht zurückgezahlter Kredit, das ist offenbar die Gemengelage, die im Mai vergangenen Jahres zum Mord an dem 43-jährigen Ali O. führte. Der Familienvater wurde in Britz von drei maskierten Männern mit einem Baseballschläger getötet. Seit Donnerstag muss sich vor einer Jugendkammer am Landgericht Moabit ein 19-Jähriger verantworten, der …

Weiter lesen »

Mai 10

Studentenwohnheim für männliche Muslime geplant – Frauen und Christen verboten

Wenn eine deutsche Stadt und ein islamischer Verein gemeinsame Sache machen: Die Stadt überlässt den radikal- Muslimen das frühere Arbeitsamt, damit ab sofort noch mehr muslimische Männer kostenlos auf deutsche Staatskosten studieren – und dabei völlig abgeschottet unter sich bleiben können | Stolberg Nicht, dass die muslimischen Armutsmigranten das Arbeitsamt nicht schon längst kennen würden, …

Weiter lesen »

Apr 28

Rivalisierende Armutsmigranten liefern sich Strassenschlacht bei Tübingen

Sie trafen sich nachts auf einem Schulgelände und ließen es so richtig krachen. Recht und deutsches Gesetzt interessierte sie nicht | Bodelshausen, Tübingen Eine handfeste Auseinandersetzung lieferten sich mehrere jugendliche Armutsmigranten im Bereich der Steinäckerschule in Bodelshausen am Freitagabend gegen 22 Uhr. Zunächst traf sich dort eine 15-köpfige Gruppe Jugendlicher, als eine zweite Gruppe mit …

Weiter lesen »

Apr 13

Jede 5. Polizei-Großermittlung in Berlin gegen Araberclans

Berlin – Alarmierende Statistik aus der Hauptstadt: Fast jeder 5. Ermittlungskomplex der Berliner Kripo zur organisierten Kriminalität richtete sich gegen arabischstämmige Clans. So führte die Berliner Polizei im Jahr 2016 insgesamt 51 dieser Großermittlungen durch – neun davon zielten gegen diese Clans, deren Mitglieder oft aus Großfamilien mit libanesisch-kurdischer Herkunft stammen. Diese neun Verfahren seien …

Weiter lesen »

Apr 10

Schütze von Lüneburg: Verdächtiger Mohamed E. stellt sich der Polizei

Lüneburg – Mehrere Tage lang hatte die Polizei nach ihm gefahndet – jetzt ist die Suche beendet. Mohamed E. ist am Dienstagnachmittag mit seinem Anwalt auf der Polizeidienststelle in Lüneburg erschienen und hat sich gestellt. Der 21-Jährige steht unter dem Verdacht, sechs Tage zuvor aus einem Auto heraus auf einen 20-Jährigen im Lüneburger Stadtteil Kaltenmoor …

Weiter lesen »

Close
Inline
Inline