Kategorienarchiv: Geburten Jihad

Mai 21

Wegen schlechter Noten: Moslemische Schüler wollten Deutschlehrer mit Hammer ermorden

In Hinterhalt gelockt. Dortmund – Die Noten waren schlecht, die Versetzung gefährdet: Da soll ein Schüler (16) beschlossen haben, dass sein Deutschlehrer (51) sterben muss! Unfassbar: Polizei und Staatsanwaltschaft in Dortmund ermitteln wegen eines Mordkomplotts von drei Schülern der Martin-Luther-King-Gesamtschule (780 Schüler). Haupttäter Serkan wollte sich offenbar rächen, gewann zwei Mitschüler (17, 18) als Komplizen. …

Weiter lesen »

Mai 20

Die Euro-Lüge: Nach der EU-Wahl kommt bei uns das große Beben

Die kommende EU-Wahl wird so spannend wie nie zuvor. Zu keiner Zeit war die EU mit mehr existenziellen Problemen konfrontiert als in den letzten Jahren: Brexit, Euro, Migration, Steueroasen, Arbeitslosigkeit – eine Krise folgt der anderen. Und keine wurde gelöst. Die Quittung gibt es nach der Wahl. Mit Bangen erwarten die „großen Volksparteien“ CDU/CSU und …

Weiter lesen »

Mai 14

ZDF setzt nun auf Scharia- Ganzkörperverschleierung bei Moderatoren

Aggressiv setzt sie sich in Szene, die islamistische Moderatorin Nemi El-Hassan. In gleich mehreren Szenen posiert sie aggressiv im Ganzkörpergewandt der Unterdrückung. Die Moslem- Poetry- Slammerin ist keine Unbekannte. Mit „Alle reden über Köln, aber keiner redet über uns“ verniedlichte sie bereits die massenhaften moslemischen Vergewaltigungsattacken in Köln. Nun macht sich das ZDF zum Handlanger der …

Weiter lesen »

Mai 12

NRW-Schulministerium schließt Kopftuch-Verbot an Grundschulen aus

Es liegen keine Hinweise vor, dass Kopftücher den Schulfrieden stören. Die Grünen kritisieren den Anstoß der Debatte als populistische Stimmungsmache Bielefeld/Düsseldorf. Erst im April machte die NRW-Landesregierung den Vorstoß, muslimischen Mädchen unter 14 Jahren das Tragen eines Kopftuchs zu untersagen. Die angekündigte Prüfung eines entsprechenden Gesetzes löste eine kontroverse Debatte um die Rechtmäßigkeit und den …

Weiter lesen »

Mai 12

Bielefeld: Streit um Kinderkopftuch in der Werbung

Der Sportbund Bielefeld wirbt mit einem verschleierten Mädchen. Der Flyer sorgt für Entsetzen, denn Kritiker sehen in Kinderkopftüchern ein Zeichen des politischen Islams und der Unterdrückung. Bielefeld. Auf einem Balanceboard rollt ein Mädchen, verhüllt mit einem islamischen Kopftuch, durch die Turnhalle. Mit diesem Foto werben der Sportbund Bielefeld und die Stadt Bielefeld für ihren kommunalen …

Weiter lesen »

Mai 07

Resettlement „NEST“ bringt noch mehr Asylanten! Regierung startet neues Aufnahmeprogramm

Mit „Neustart im Team“ (NesT) startet der Bund ein neues Aufnahmeprogramm für Flüchtlinge. Anders als 2015 sollen dabei ehrenamtliches Engagement und staatliche Komponenten gekoppelt werden. Die Bundesregierung hat zusammen mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ein neues Pilotprojekt zur Aufnahme von Flüchtlingen gestartet. Mit „Neustart im Team“ (NesT) verpflichten sich Mentorengruppen einem Flüchtling finanziell …

Weiter lesen »

Mai 05

NRW: Türkischer Korso schießend und mit quietschenden Reifen an Polizeiwache vorbei

Unmittelbar an der Hauptwache der Kölner Polizeiinspektion 3 in Ehrenfeld sind am Samstagnachmittag (4. Mai) Teilnehmer eines türkischen Hochzeitskorsos vorbeigefahren. Mehrere Anrufer meldeten der Leitstelle, dass zumindest ein Teilnehmer an der Venloer Straße Schüsse in die Luft abgegeben habe. Gegen 17 Uhr wurde es laut: Hupend, mit aufheulenden Motoren und quietschenden Reifen immer wieder anfahrend …

Weiter lesen »

Mai 04

Mohammed beliebtester Erstname in Berlin – Namen-Ranking 2018

Welche Namen bekommen in Deutschland geborene Kinder am häufigsten? Diese Frage beantwortet die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) jedes Jahr. Ihre Ergebnisse für 2018 veröffentlichte sie heute. Überraschend: In Berlin war Mohammed (in allen Schreibvarianten) im vergangenen Jahr der beliebteste Erstname! Gefolgt von Louis (Platz 2) und Emil (Platz 3). Auch in Bremen landete er …

Weiter lesen »

Apr 28

Asyl in Berlin: Fast jeder kann bleiben- Wie der Senat die Gesetze aushöhlt

Eigentlich ist die Sache ganz einfach: Asylbewerber, die abgelehnt und auch nicht als Kriegsflüchtling anerkannt werden, müssen das Land verlassen. Wer nicht geht, wird abgeschoben. So will es das Gesetz – Nicht so in Berlin. Hier werden die Gesetze aufgeweicht. Im Koalitionsvertrag von 2016 legten SPD, Grüne und Linke fest, dass Abschiebungen grundsätzlich vermieden werden …

Weiter lesen »

Apr 28

Asylbescheid Stadt Heiligenhafen: Tausende Euros für illegale Armutsaraber

Nicht nur richtig Bares gibts hier aus Steuergeldern geschenkt, auch Neubauwohnungen und Neuwägen werden diesen arabischen Clanasylanten hinterhergeschmissen. Extra, neben den Geldern aus dem Bescheid unten versteht sich…. Quelle: Truth24.net Helfen Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen

Ältere Beiträge «

Close
Inline
Inline