«

»

Apr 24

18-jähriger Asylbewerber sticht auf Security-Mann ein

Als einer seiner Freunde nicht in den Klub durfte, griff der Tatverdächtige zum Messer. (Symbolbild)

Saalfeld – Vor einem Klubhaus in Saalfeld kam es in der Nacht von Sonntag auf Montag zu einer blutigen Auseinandersetzung.

Ein 18-jähriger Asylbewerber steht dabei im dringenden Verdacht mit einem Messer auf einen 29-jährigen Deutschen eingestochen zu haben.

Das Opfer der Messerattacke ist ein Mitarbeiter der Security-Firma, die für den Klub arbeitet. Als er und seine Kollegen der Gruppe von Asylbewerbern erklärte, dass einer ihrer Freunde zu betrunken sei, um in den Klub zu gelangen, eskalierte die Situation.

Ein 21-jähriger Afghane ging auf den Sicherheitsdienst los, beschimpfte die Männer und biss zwei von ihnen. Währenddessen griff der 18-Jährige zum Messer und stach immer wieder auf den 29-jährigen Security-Mann ein. Der versuchte das Messer abzuwehren, wurde aber trotzdem am Bauch getroffen.

Den 18-Jährigen nahmen die hin zu gerufenen Polizeibeamten vorläufig fest. Gegen ihn und seinen beissenden Freund wird jetzt wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung ermittelt. Ein Haftantrag gegen den 18-Jährigen wurde gestellt.

Fotos: 123RF

Quelle: Tag24

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline