«

»

Jun 15

Afrikaner vergewaltigt Deutsche beim Trampen „besonders schwer“ – HIV Infektion unklar

Symbolbild

Der identitätsverweigernde Schwarzafrikaner nutzte die Gutmütigkeit der armen Frau aus, diese wurde vor der Gefahr die von Armutsflüchtlingen aus Afrika ausgeht nicht gewarnt – das endete schon wieder in einer besonders bestialischen Vergewaltigung – nun muss sie auch noch um HIV bangen, die Durchseuchung in Afrika ist massiv | Homberg, Marburg

Ein ca. 25 Jahre alter Asylsuchender aus Ostafrika, dessen Herkunft nicht abschließend geklärt ist, steht im Verdacht, im Laufe des Morgens des 14.06.2018 eine 39-jährige Frau im Bereich der Feldgemarkung von Ottrau brutal geschlagen, misshandelt und vergewaltigt zu haben.

Der Armutsafrikaner ist ein notorischer Identitätspreller – niemand weiss wer er ist noch woher er kommt – aber Geldleistungen bekam er trotzdem sofort, doch die reichten dem Mann nicht, er kam auch wegen Sex nach Europa, das wurde ihm versprochen

Der Identitätspreller zählt zu den Armutsmigranten die wie fast alle – gar nicht in Deutschland sein dürften. Es sind Asyltouristen die genau dann, wenn sie in Deutschland ankommen, an einer Krankheit erleiden. Die hat sehr seltsame Symptome, die sich darin äußern, dass daran Erkrankte plötzlich ihre Pässe zerreissen und nicht mehr wissen wo sie eigentlich herkommen. Unter Armutsafrikanern hat sich das längst herumgesprochen, Deutschland ist das einzige Land das so stupide handelt und das Geld der Bürger verschwendet. Oftmals wurde ihnen neben Sozialleistungen die der deutsche Staat allen bereitwillig schenkt (auch Schwerverbrechern), zusätzlich noch zügelloser Sex mit blonden Frauen versprochen, die nur auf Afrikaner warten. Mit denen, so heisst es unter Afrikanern, kann man immer und überall Sex haben, man braucht das nur zu fragen.

Nach dem bisherigen Ergebnis der Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass die Frau den Armutsmigranten in ihrem Pkw mitgenommen hatte, wo es schon während der Fahrt zu ersten sexuellen Attacken des Asylbewerbers kam. Im weiteren Verlauf soll der Schwarzafrikaner die arme Frau in der Feldgemarkung von Ottrau gegen deren Willen entkleidet und anschließend unter massiver Gewaltanwendung den Geschlechtsverkehr an ihr vollzogen haben.

Im Zuge der sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte das Sexschwein gestern Nachmittag in Tatortnähe aufgrund von Hinweisen aus der Bevölkerung festgenommen werden.

Der Armutsmigrant befindet sich inzwischen aufgrund eines von der Staatsanwaltschaft Marburg beantragten Haftbefehls wegen des dringenden Tatverdachts der besonders schweren Vergewaltigung sowie der Körperverletzung in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen zum genauen Tathergang dauern an.

Armutslfüchtlinge aus Afrika ein vielfaches krimineller als Deutsche. Mit den Afrikanern kommen auch die Seuchen nach Europa. HIV Durchseuchungen in der Subsahara von über 90%. AIDS hat als Todesursache Nummer 1 den natürlichen Tod in Afrika abgelöst.

Afrikaner vergewaltigen, ermorden und schänden nicht nur viel häufiger als Deutsche, wie neuen Statistiken zu entmehmen ist, mit den Afrikanern kommen die Seuchen wie HIV und Hepatitis C, aber auch die unfassbaren Roheitsdelikte mitten nach Europa, insbesondere nach Deutschland. In der Subsahara sind ganze Gegenden zu 90% mit HIV infiziert. Die Durchseuchung ist so groß, dass AIDS den natürlichen Tod als Todesursache Nummer 1 verdrängt hat.

Auch die Arme Frau muss nun um eine HIV Infektion bangen.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline