«

»

Apr 29

Afrikanischer Mob attackiert Rettungskräfte in Nürnberg völlig grundlos

Afrikaner bei einer Attacke, symbolhafte Verwendung

Bei der Horde Männer, die am Freitag völlig grudlos Rettungskräfte während der Nothilfemaßnahmen angegriffen haben, handelt es sich um Armutsmigranten aus Afrika. In ganz Deutschland mehren sich derartige perfide Attacken gegenüber Nothelfern im Einsatz

ACHTUNG: Lügen Zensur. Das staatlich finanzierte Linksaktivisten- Netzwerk Correctiv behauptet, es habe keinen afrikanischen Agressor gegeben und wir  bei truth24 hätten keine Quelle angegeben, zudem hat Correctiv die Seite Reporter-24.com offensichtlich dazu veranlasst, ein Beweisfoto zu entfernen, auf dem der Schwarzafrikaner (Hauptagressor) zu sehen ist. Wir und andere freie News- Blogs haben das Beweisfoto gesichert (siehe unten). Nicht vergessen, das wahre Correctiv hier – sind wir! (Stand: 5.4.18)

Am Abend des 27.04.2018 fand unter der Theodor-Heuss-Brücke am Nürnberger Pegnitzgrund eine Veranstaltung statt. Dabei griff eine Horde Armutsflüchtlinge Mitarbeiter des Rettungsdienstes an.

Während eines Rettungseinsatzes wegen eines medizinischen Notfalls – Atemnot einer Besucherin – attackierte eine 17-Jährige aus bisher nicht bekanntem Grund die eingesetzten Rettungskräfte verbal und verständigte dann mehrere Bekannte. Drei junge Männer im Alter von 16 und 18 Jahren griffen kurz darauf die Sanitäter und den Notarzt körperlich an. Dabei schlug der 18-Jährige den Notarzt, die weiteren Beschuldigten schubsten die Rettungssanitäter zur Seite. Zudem wurden zwei Glasflaschen und eine gefüllte PET-Flasche in Richtung der Rettungskräfte geworfen. Sie verfehlte aber ihr Ziel.

Laut dem lokalen Newsmedium „Reporter24“, sollen die Beschuldigten die eintreffenden Polizeibeamten sofort als „Rassisten“ beschimpft haben.

Gegenüber truth24 verweigert die Polizei Nürnberg eine Nennung der Nationalitäten der Verdächtigen, ein Dementi möchte die Behörde aber lieber nicht machen

Mindestens fünf Festnahmen. Foto: Eberlein, Quelle: Reporter-24.com ACHTUNG: Dieses Bild wurde nach unserem Artikel unter der Adresse http://reporter-24.com/wp-content/uploads/2018/04/e39e5284-dab7-4a9c-9e4d-8b2d9a398eff-678×381.jpg seitens Reporter-24.com nachträglich zensiert, wohl weil ein Schwarzafrikaner darauf zu sehen ist! Dadurch war es aufgrund externer Verlinkung einen Tag auch bei uns nicht mehr sichtbar, aber wir haben dieses Backup!

Der 18-Jährige Afrikaner, der offenbar der Hauptaggressor war, schlug anschließend mit der Faust eine Delle in die Tür des Rettungsfahrzeugs und verursachte dadurch einen Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Auch das Mobiltelefon des Notarztes befand sich kurzzeitig im Besitz des 18-Jährigen, der es an sich genommen hatte. Der Sachverhalt hierzu muss noch geklärt werden.

Die Tatbeteiligten konnten vor Ort bzw. nach kurzer Fahndung festgenommen werden. Verletzt wurde niemand. Zwei jugendliche Mädchen wurden vorrübergehend in Gewahrsam genommen.

Die Beschuldigten, die unter Alkoholeinwirkung standen, werden wegen tätlichen Angriffs auf Rettungskräfte, gemeinschädlicher Sachbeschädigung, versuchter gefährlicher Körperverletzung und versuchten Diebstahls angezeigt. Alle Beteiligten wurden nach Abschluss der Sachbearbeitung entlassen bzw. den Erziehungsberechtigten übergeben.

An dem Einsatz, der von ca. 21:00 Uhr bis 22:30 Uhr dauerte, waren Beamte der PI Nürnberg-West sowie des Unterstützungskommandos beteiligt.

Weitere Mordattacke erschüttert Nürnberg: Ein Armutsflüchtling versucht grundlos einen 22- Jährigen die Stadtmauer den Abgrund hinunter zu stoßen

Der Perfide Fall ist nicht der Einzige dieses Wochenende. In einer weiteren Schandattacke versuchte laut truth24 Recherchen ein weiterer Armutsmigrant einen jungen Mann 4,5m in die Tiefe zu stoßen, ebenso völlig grundlos. Derartige Attacken durch Muslime häufen sich im gesamten Bundesgebiet.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen

Mordattacke: Armutsflüchtling versucht Mann in den Abgrund zu stoßen | Grundlos!

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline