«

»

Nov 02

Erkelenz: Pakistaner versucht kleinen Jungen (11) zu vergewaltigen – vor allen Leuten!

Symbolbild

Das Sexschwein machte sich an den Buben heran, versuchte ihn zu Küssen und bedrängte ihn vor allen Leuten bis die Polizei kam

Am Donnerstag, 1. November, wurde ein 11-jähriger Junge aus Erkelenz gegen 19 Uhr auf einem Parkplatz an der Antwerpener Straße von einem ihm unbekannten Mann angesprochen. Der Armutsaraber legte den Arm um die Schultern des Jungen und versuchte ihn zu küssen. Daraufhin flüchtete der Junge zu Bekannten, die in der Nähe wohnten. Der Moslem folgte ihm und bedrängte ihn auf dem Weg dorthin. Nachdem der Junge dort eingelassen worden war, klingelte der Mann an der Tür der Bekannten.

Dreist ohne Ende, der sexgeile Moslem klingelte sogar nachdem der Bub Hilfe gesucht hat bei den Helfern um weiter Sex mit ihm haben zu können

Diese verständigten die Polizei über den Vorfall. Die Beamten konnten den Mann in der Nähe auffinden und nahmen ihn vorläufig fest. Da er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Es handelt sich um einen 28-jährigen Mann, der aus Pakistan stammt und in Erkelenz wohnt. Die polizeilichen Ermittlungen in diesem Fall dauern weiter an.

Arabische Armutsmigranten vergewaltigen und morden statistisch ein Vielfaches im Vergleich zu Deutschen, immer wieder Ekeltaten durch die angeblichen „Flüchtlinge“ – sie kommen oft nur um zu rauben und zu vergewaltigen nach Europa

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline