«

»

Mrz 31

Schwarzafrikaner fasst sich vor Kindern an Hoden, kreist Hüften und fordert Sex

Symbolbild

Schon wieder ein Ekelfall in der Müncher Tram Bahn. Ein Somali fordert Kinder (8; 12) vor Mutter zum Sex auf und bedrängt eine weitere Frau massiv

Am Samstag, 25. März 2017, gegen 16.50 Uhr, befuhr ein 27-jähriger somalischer Wirtschaftsflüchtling mit der Straßenbahn der Linie 17 vom Hauptbahnhof in Richtung Amalienburg. Dabei belästigte er eine 40-jährige Münchnerin und ihre beiden 8- und 12-jährigen Töchter durch ein deutlich obszönes Verhalten.

Er packt sich an die Hoden, kreist dabei lüstern mir den Hüften und fordert die Kinder zum Sex auf

Er fasste sich unter anderem in den Schritt, ließ seine Hüften kreisen und deutete obszöne Bewegungen an. Erst auf eine deutliche Ansprache der 40-Jährigen hin, unterließ er sein Verhalten gegenüber den beiden Kindern.

Der Somali umklammerte eine weitere Frau an den Hüften, sie konnte sich losreißen und fliehen

Als eine weitere unbekannte Frau in der Trambahn zustieg, packte sie der 27-Jährige und zog die Frau an den Hüften an sich heran. Zu diesem Zeitpunkt trug die Frau Kopfhörer und nahm den Afrikaner erst durch das Umklammern wahr. Die unbekannte Frau riss sich los und konnte aus der Trambahn fliehen.

Der 27-Jährige verließ die Trambahn eine Haltestelle weiter. Zwischenzeitlich konnten die über den Polizeinotruf verständigten Beamten den Wirtschaftsmigranten vorläufig festnehmen und in die Haftanstalt einliefern.

Vorfälle mehren sich, bereits zuvor versuchte ein Schwarzafrikaner in der Münchener Tram auf ein Säuglingsgesicht zu ejakulieren

Es kommt immer wieder zu schwersten Sexattacken gegen Familien in München. So hatte ein Äthiopier versucht, im Beisein der Mutter auf das Gesicht eines Säuglings zu ejakulieren.

Quelle: Truth24.net

Helfen
Ihnen hat unser Beitrag gefallen? Dann sagen sie unsere News weiter, auch über eine Unterstützung würden wir uns freuen.

Schreibe einen Kommentar

Close
Inline
Inline